Über unsere Projekte

Image

Jugend.gestaltet goes digital

Aufgrund der Corona-Pandemie bieten wir euch die Möglichkeit, digital bei Jugend.gestaltet mitzumachen. Gleich bei drei Projekten könnt ihr in den nächsten Monaten euren Talboden mitgestalten:

Worum es genau bei den einzelnen Projekten geht, findest du hier. Das Plakat zur Ideenwerkstatt findest du hier.

Image

Ideenwerkstatt abgesagt

Aufgrund der aktuellen Situation im Bezug auf COVID-19 muss die Ideenwerkstatt leider abgesagt werden. Wir arbeiten auf Hochtouren daran, dir eine andere Möglichkeit zu bieten, dich in der Region zu beteiligen. Nähere Informationen werden bald folgen!
Unser digitaler Ideenbriefkasten wird dir weiterhin zur Verfügung stehen!

Image

Infos zur Ideenwerkstatt

Die genauen Standorte für die Ideenwerkstatt stehen nun fest. Komm vorbei und gestalte mit, am:

Das Plakat zur Ideenwerkstatt findest du hier .

Image

Die Ideenbriefkästen stehen ab jetzt für euch bereit

Ob online oder auch vor Ort. Ab sofort habt ihr die Möglichkeit, eure Ideen für eure Heimat einzubringen. Wir haben in fast allen Gemeinden diese Möglichkeit eingerichtet (Standorte). Die Briefkästen werden bis 26. März zur Verfügung stehen und sind an unserem Jugend.gestaltet-Logo erkennbar. Der Inhalt wird dann bis Anfang April ausgewertet und ist Grundlage für die Diskussionstage.

Image

Erste Interviews erfolgreich beendet

Bereits im September 2019 veranstalteten wir ein erstes Gruppengespräch im Stadt:Labor Lienz. Im Jänner 2020 folgten dann weitere vier Gesprächsrunden. Die zweistündigen Diskussionen mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Region gab einen ersten Einblick in die Köpfe der nächsten Generation. Ob über die Verbundenheit mit der Heimat, den Gründen, wieso sie wegziehen oder jenen, wieso sie bleiben. Ob über die zahlreichen Stärken ihrer Heimat oder über die Dinge, die noch nicht so gut funktionieren, die Teilnehmer*innen wussten viel zu erzählen und konnten somit an der Gestaltung des Lienzer Talbodens mitwirken. Die Ergebnisse wurden gesammelt und ausgewertet und werden im Februar 2020 den Bürgermeistern der Region in einem Zwischenbericht übergeben.

Logo